Aktuelles & News


Avisierte jagdliche Termine im Bezirk Horn


Bezirksjagdstammtisch und Wahl des Bezirksjägermeisters und Stellvertreter

Am 23. September 2019 luden die Bezirksgeschäftsstelle Horn und der Nö-Jagdverband zum Bezirksjagdstammtisch ein. Der Bezirksjagdstammtisch des Bezirkes Horn ist der 1. Stammtisch einer vom Jagdverband gestartete Serie in den Bezirken. Die Veranstaltung fand im W4 in Röschitz statt. Der Veranstaltungssaal war restlos ausgebucht.

 

Bezirksjägermeister Ruttenstock eröffnete, begleitet durch die Jagdhornklänge der JHBG Röschitz, die Veranstaltung und übergab Landesjägermeister DI Pröll für sein Impulsreferat die Bühne.

 

 

LJM DI Pröll nutzte die Gelegenheit und gratulierte BJM Ruttenstock zur erneuten Wahl zum Bezirksjägermeister. Die Wahl wurde im Vorfeld zur Veranstaltung abgehalten. Geleitet wurde die Wahl von LJM-Stv. Albin Haidl und Generalsekretärin Mag. Sylvia Scherhaufer. Sowohl BJM Ruttenstock, als auch sein neuer Stellvertreter Herbert Gallee, wurden einstimmig gewählt.

LJM Pröll ging als ersten Punkt in seinem Impulsreferat auf das neue Format der Bezirksjagdstammtische ein. Diese sind ein Teil des neuen Kommunikationsschwerpunktes des Jagdverbandes: "Wir wollen wissen, wo euch der Schuh drückt!"

 

Weiters berichtete LJM Pröll, dass die Tendenz der Jägerinnen und Jäger in Niederösterreich zunehmend ist.

 

Die Entstehung des neuen Verbands-Logos wurde mittels eines Kurzfilmes vorgestellt.

 

Ein weiterer neuer Punkt der "Tag der Jagd" wurde präsentiert. Jedes Jahr am 15. Mai wird dieser Tag künftig zelebriert und eine Wildgattung in den Fokus gestellt. Für das Jahr 2019 wurde das Niederwild gewählt. Als Schwerpunkt wurde der am 10.10.2019 geplante Niederwildgipfel in Krems positioniert.

 

Ein weiterer Kommunikationsschwerpunkt wird künftig die Aufklärungsarbeit in den Schulen sein. Hier werden bereits im Hintergrund Konzepte erarbeitet. 

 

Eine Herausforderung für die Jägerschaft werden in Zukunft die Probleme in der Forst- und Landwirtschaft, verursacht durch den Klimawandel, sein. LJM Pröll betont, dass diese Herausforderungen nur gemeinsam gemeistert werden können.

 

Ab 2022 wird der Nö-Jagdverband einen neuen Standort haben: St. Pölten. Hintergrund für die Standortverlegung ist die Nähe zur Gesetzgebung in unserem Bundesland.

 

Im Oktober 2019 wird es eine Kampagne mit dem ORF zum Thema Wild & Verkehr geben.

 

Weitere laufende Projekt wie z.B. die Jagdkarte in Scheckkartenformat und die neue App wurden positioniert.

 

Die aktuellen, neuen Öffnungszeiten des Jagdverbandes sind 9-15 Uhr.

 

Am Ende des Impulsreferats bestand die Möglichkeit direkte Fragen im Plenum zu stellen.

 

Nach seinem Referat wurde durch LJM Pröll das direkte Gespräch auf den Tischen gesucht. An jedem Tisch wurde Platz genommen und die Bedürfnisse und Anliegen der Jäger abgefragt. 

 

Als exklusives Geschenk, nur im Rahmen der Bezirksjagdstammtische, wurde jedem Besucher ein Schlüsselanhänger mit dem neuen Logo und dem Leitspruch "Dem Wild verpflichtet." übergeben.


Hubertusmesse Engelsdorf

Die Jagdgesellschaft Engelsdorf veranstaltete am 21. September 2019 ihre traditionelle Hubertusmesse.

 

Die Messe wurde von Pfarrer Mag. Josef Schachinger abgehalten. Durch die Klänge der Jagdhörner aus Theras wurde die Veranstaltung eindrucksvoll umrahmt.

Im Anschluss an die Messe wurde alle durch Jagdleiter Reinhard Hofbauer zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen.


Waldviertelcup 2019

Jährlich messen sich die 5 Bezirksmannschaften des Waldviertels im jagdlichen Schießen im Rahmen des traditionellen "Waldviertelcups".

Die Ausrichtung und Organisation wird jedes Jahr von einem anderen der 5 Bezirke übernommen.

 

Der heurige Waldviertelcup wurde von der Bezirksgeschäftsstelle Horn ausgeschrieben und organisiert. Am 7.9.2019 traten die Bezirke Horn, Krems, Gmünd, Waidhofen/Thaya und Zwettl am Schießplatz Dobersberg in den Bewerben Compact-Sporting und Jagdbüchse gegeneinander an.

 

Die Mannschaftswertung wurde vom Bezirk Waidhofen/Thaya mit 1329 Gesamtpunkten vor den Bezirken Gmünd (1311 Gesamtpunkte) und Zwettl (1302 Gesamtpunkte) gewonnen. Platz 4 und 5 gingen an die Bezirke Horn und Krems:

Die Einzelwertung der Junioren konnte Philip Androsch (177 Punkte) vor Matthias Litschauer (171 Punkte) und Mattäus Brunner (169 Punkte) für sich entscheiden:

In der Allgemeinen Klasse wurde Elvedyn Alkic als Sieger geehrt. Er gewann mit 181 Punkten vor Robert Engelbrecht (180 Punkte) und Wilhelm Wimmer (179 Punkte):

 Die Ergebnislisten:

Download
Juniorenklasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.6 KB
Download
Allgemeine Klasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 45.1 KB
Download
Mannschaft.pdf
Adobe Acrobat Dokument 49.5 KB

Internationaler Jagdhornbläserwettbewerb im Schloss Weinzierl

Die JHBG Pernegg nahm am 22.06.2019 am internationalen Jagdhornbläserwettbewerb im Schloss Weinzierl erfolgreich teil.
Mit dem Vortrag von 4 Plicht – und 1 Wahlstück konnten 846 Punkte und der 18. Platz von 52 teilnehmenden Gruppen erreicht werden.


Bezirks- und Hegeringsmeisterschaft 2019

Am 01. Juni 2019 fand die Bezirks- und Hegeringsmeisterschaft 2019 in Dobersberg statt. 100 Jägerinnen und Jäger nahmen in 18 Mannschaften und im Einzelbewerb teil. Die Mannschaftswertung konnte die Mannschaft Brunn für sich entscheiden. Die Damenwertung wurde von Melanie Wiesi gewonnen. Juniorenbezirksmeister wurde, wie im letzten Jahr, Brunner Mattäus. Sein Vater, Gerhard Brunner, gewann die Seniorenwertung.

 

Hier geht es zu den Ergebnislisten.

 

Hier können Sie die Fotos zur Veranstaltung finden.


Bezirksjägertag 2019

 

Der Bezirksjägertag 2019 am 05.05.2019 wurde traditionell mit einer

 

Heiligen Messe in der Mehrzweckhalle Irnfritz begonnen.

 

Die Messe wurde von Mag. Mikes zelebriert.

 

Die musikalische Gestaltung des Gottes Dientes wurde von der

 

Jagdhornbläsergruppe Pernegg übernommen.

 

In der gut befüllten Halle eröffnet Bezirksjägermeister Karl Ruttenstock

 

den Bezirksjägertag 2019 und bittet alle Jäger und Jägerinnen um eine

 

Gedenkminute für die verstorbenen Jagdkameraden.

 

Speziell gedacht wurde an den verstorbenen Hegeringleiter Otto Gruber.

 

 

 

Der gesamte Festakt wurde von der Jagdhornbläsergruppe

 

Pernegg musikalisch umrahmt.

 

Weidmannsdank für die wunderschöne Gestaltung.

 

Gruß- und Eröffnungsworte wurden in der Rede von

 

Bürgermeister Gruber ausgesprochen.

 

In einem Kurzüberblick stellte er die Gemeinde Irnfritz vor und

 

wünschte allen Anwesenden einen guten und unterhaltsamen

 

Verlauf der Veranstaltung.

 

Bezirkshauptmann-Stellvertreter Fr. Mag. Obleser überbrachte die Grußworte seitens Behörde.

 

In ihrem Vortrag wurde ein Fokus auf den Jagdschutz gelegt. Sie brachte die grundlegenden Antworten auf die Fragen:

  • Wer ist für die Bestellung des Jagdschutzes verantwortlich?
  • Wer kann Jagdaufseher sein?
  • Welche Aufgaben, Rechte und Pflichten obliegen dem Jagdschutz?

Zum Abschluss ihres Vortrages betonte Fr. Mag. Obleser nochmals die Wichtigkeit und die Bedeutung der Rolle des Jagdschutzes im Jagdbetrieb

und in der Jägerschaft.

Dipl. Ing. Rosner informierte seitens Bezirkshauptmannschaft über zwei aktuelle Fälle von Fuchsbandwurm im Bezirk Horn. Ein Fuchsbandwurmfall trat auch in Kombination mit Staupe auf.

Er betonte die Wichtigkeit der Impfungen der Jagdhunde.

 

Seitens Forstwirtschaft wurde über die im Bezirk Horn enorme Borkenkäferkrankheit referiert. DI Rosner hebt die Notwendigkeit der Kooperation zwischen Grundeigentümer und Jägerschaft hervor und bittet die Jägerschaft die Jagd gezielt und überlegt, in Anlehnung an die Forstwirtschaft, auszuüben.

 

Das die Jagd und die Landwirtschaft in gleichem Maße und miteinander

 

verbunden in den nächsten Jahren vor neuen Herausforderungen

 

stehen, wird seitens Landwirtschafts-kammerobmann Hofer hervorgehoben.

 

Die Bejagung des Schalenwildes wird aufgrund der vielen Aufforstungen

 

in den nächsten Jahren schlicht unsichtbar und schwer bejagbar.

 

Bezirksbauernkammer-Obmann Hofer betont jedoch auch, dass diese künftigen Herausforderungen nur in gemeinsamer Zusammenarbeit zwischen Jägerschaft und Landwirtschaft meisterbar sein werden.

Das diesjährige Fachreferat des NÖ-Jagdverbandes wurde von BJM Ofö. Ing. Egger gehalten.

 

Erster Referatspunkt war der Vergleich der niederösterreichischen Abschusszahlen 2017 mit 2018. Hervorgehoben wurde der Rückgang beim Rotwild um 10%, beim Fuchs um 13% und beim Schwarzwild um 23%. Steigerungen gab es beim Feldhasen um 13%, beim Fasan um29% und beim Rebhuhn um 16%.

 

 

 

Der zweite Vortragspunkt beschäftigte sich mit der Wolfsthematik. Im Waldviertel sind aktuell schon 4 bestätigte Wolfsrudel ansässig. Ing. Egger betonte auch die Wichtigkeit der Einrichtung eines funktionierenden Wolfsmanagement.

 

Als drittes Thema wurde die Afrikanische Schweinpest behandelt. Aktuell sind die Krankheitsherde im Baltikum. Besonders starke Vorkommen wurde auch in Rumänien festgestellt.

 

Die Referatspunkte 4 und 5 beinhalteten die Neuerungen durch die Jagdgesetz- und Waffengesetznovellen.

 

Als letzter Vortragspunkt wurden aktuelle Informationen aus dem Jagdverband übermittelt. Der Jagdverband hat einen neuen Kommunikationsauftritt beschlossen. In diesem Zug ist ein neues Logo entworfen worden. Der bisherige Name "NÖ-Landesjagdverband" wird auf "NÖ-Jagdverband" unter dem Motto "Dem Wild verpflichtet!" geändert. Der 15. Mai wurde als "Tag der Jagd" festgelegt. An diesem Tag wird es jährliche Schwerpunktveranstaltungen zur Jagd geben. Für 2019 ist der Schwerpunkt dem Niederwild gewidmet.

Bezirksjägermeister Karl Ruttenstock brachte in seinem Bericht einen Jahresrückblick mit den Themen:

  • Bezirksjägertag 2018 in Gars
  • Bezirksmeisterschaft 2018 und Terminaviso 2019
  • Hubertusmessen
  • Hegeschauen
  • Hegeringleitersitzungen
  • beste Trophäen 2019
  • Ehrungen

Für die Bewertung der Trophäen bedankte sich BJM Ruttenstock bei Ing. Michael Gruber.

 

 

Neuer Tagesordnungspunkt beim Bezirksjägertag war die Vorstellung des Jungjägerkurses. BJM Ruttenstock stellte die im Kurs tätigen Referenten vor und betonte die gute Zusammenarbeit und Leistung. Seit heuer findet der Jungjägerkurs in Klein Meiseldorf statt.

 

Die Kandidaten der diesjährigen Jungjägerprüfung brachten einen Bericht über den aktuellen Kurs und über den neu installierten Reviernachmittag. Als kleines Dankeschön für die gute Organisation wurde BJM Ruttenstock seitens Jungjäger ein Geschenkskorb ("das Meiseldorferkörberl") übergeben.

In seinen Schlussworten des diesjährigen Bezirksjägertages fand BJM Ruttenstock besonderen Dank an die Hegeringleiter und die Behörden für die sehr gute Zusammenarbeit und Kooperation. Dem Team des Hegerings Irnfritz unter der Führung von Hegeringleiter Wolfgang Ebner sprach BJM Ruttenstock ebenfalls Dank für die Organisation des Bezirksjägertages aus und gratulierte zu einer perfekten Veranstaltung. Mit Terminavisierungen von bereits bekannten jagdlichen Veranstaltungen im Bezirk Horn wurde der Bezirksjägertag 2019 von BJM Ruttenstock in den gemütlichen Teil der Veranstaltung übergeleitet.


Hegeschauen im Bezirk Horn 2019

Mit 9.3.2019 wurden die ersten Hegeschauen im Bezirk Horn durchgeführt. Die Tagungsordnungspunkte der Hegeschauen sind die Begrüßung durch den Hegeringleiter, eine Gedenkminute für die verstorbenen Weidkameraden, datenschutzrechtliche Hinweise bzgl. Fotos und Veröffentlichung auf der Homepage des Bezirks, der Bericht des Trophäenbewerters, der Vortrag von Dipl. Ing. Stefan Rosner als Vertreter der Bezirkshauptmannschaft und der Bericht des Bezirksjägermeisters.

 

 

Im Vorfeld zu den diesjährigen Hegeschauen wird die Wahl des Hegeringleiters und Hegeringleiter-Stellvertreter durchgeführt. Im Rahmen der Hegeschau wird das Wahlergebnis durch BJM Ruttenstock oder BJM-Stv. Schneider bekannt gegeben.

 

 

Dipl. Ing. Rosner geht in seinem Vortrag auf die Änderungen im Jagd- und Waffengesetz ein. Ein weiterer Punkt ist die afrikanische Schweinepest und die Informationen seitens Amtstierärztin. Wie auch in den letzten Jahren werden auch die Thematik und die aktuelle Situation um die Wolfspopulation besprochen. Da der Bezirk Horn auch massiv von der Borkenkäferplage und den damit verbundenen, großflächigen Waldschlägerungsarbeiten betroffen ist, geht Dipl. Ing. Rosner intensiv auf dieses Thema ein. Als „Forstmann“ aber auch als Jäger zeigt Dipl. Ing. Rosner mehrere Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zwischen Jägerschaft und Grundeigentümern auf.

 

 

BJM Karl Ruttenstock erläutert in seinem Vortrag aktuelle Informationen aus dem Landesjagdverband (Beantragung für die Genehmigung eines Schnepfenabschusses, Verlegung des Büros des LJV nach St. Pölten, Änderungen Jagd- und Waffengesetz, …). Im Rahmen des abgelegten Jahresberichts des Bezirksjägermeisters wird auch die aktuelle Bezirksstatistik verlautbart (Link zur Statistik).

BJM Ruttenstock avisiert die anstehenden Bezirkstermine: Bezirksjägertag 5.5.2019, Bezirksmeisterschaft 1.6.2019 und Messe Grünberg 21.6.2019. Alle künftigen, neuen Jagdleiter werden auf die Notwendigkeit der Ausbildung nach §26a hingewiesen. Auch auf die notwendige Aktualisierung der Revierhundeliste wird eingegangen. BJM Ruttenstock berichtet auch über die laufende Jungjäger- und Jagdaufseherausbildung welche heuer erstmalig in der Gemeinde Klein Meiseldorf stattfindet. Natürlich wird auch seitens Bezirksjägermeister die Wolfssituation besprochen. Seitens Landwirtschaftskammer Niederösterreich wurde eine neue „Wildtier-Hotline“ zur Meldung von Wolfsrissen und Wolfssichtungen eingerichtet: 02742/90059100 oder Mail: wildtier@noel.gv.at .

Seinen Bericht schließt BJM Ruttenstock mit den Überreichungen von Ehrungen und Auszeichnungen ab.

 


Hegeschau Brunn/Fuglau 9.3.2019

Hegeringleiter Andre eröffnet die Hegeschau für beide Hegeringe auch im Namen von HL Powisch. Die Bewertungen der Trophäen wurden für den Hegering Fuglau von Robert Engelbrecht und für den Hegering Brunn durch Michael Gruber vorgenommen. HL Andre und HL Powisch sowie die aktuellen HL-Stellvertreter Gallee und Brunner wurden bei Wahl der Hegeringleitung für die nächste Periode von 6 Jahren bestätigt.


Hegeschau Pernegg 9.3.2019

Die Hegeschau wurde von HL Brandtner eröffnet. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Jagdhornbläsergruppe Pernegg. Trophäenbewerter war wie in den letzten Jahren Reinhard Hofbauer. HL Brandtner und HL-Stv. Neuhold wurden bei der Hegeringleiterwahl für die kommende Periode wiedergewählt.


Hegeschau Eggenburg 9.3.2019

Nach den feierlichen Klängen der Jagdhornbläsergruppe Hubertusstein eröffnete Hegeringleiter Winkelhofer die diesjährige Hegeschau. Die Bewertung der Trophäen wurde von Reinhard Rotter durchgeführt. HL Winkelhofer und sein Stellvertreter Boigenfürst wurden für die kommende Periode von 6 Jahren wieder gewählt und bestätigt.


Hegeschau Weitersfeld 10.3.2019

Hegeringleiter Schmidt eröffnet die Hegeschau und begrüßt alle Anwesenden und die Vertreter des Jagdausschusses. Bei der Wahl der Hegeringleiter bzw. Hegeringleiter-Stellvertreter wurde HL Schmidt für die nächste Periode bestätigt. Ab 1.11.2019 (Beginn der HL-Periode) wird das Amt des HL-Stellvertreters Hr. Mario Schlemmer ausüben. Die Bewertung der Trophäen wurde von Herbert Hofbauer vorgenommen,


Hegeschau Röschitz 15.3.2019

Hegeringleiter Knell eröffnet nach den Klängen der Jagdhornbläsergruppe Röschitz die Hegeschau und bittet die Anwesenden um eine Gedenkminute für die verstorbenen Weidkameraden. Bei der Wahl des Hegeringleiters und dessen Stellvertreter, wurden HL Knell und HL-Stv. Widhalm einstimmig für die nächste Periode wieder gewählt. Als Trophäenbewerter agierte Gerhard Waschl.

 

Hier geht es zu den Fotos!


Hegeschau Geras 16.3.2019

Nach der musikalischen Begrüßung durch die Jagdhornbläsergruppe Oberhöflein eröffnete Hegeringleiter Philipp die diesjährige Hegeschau und bittet um eine Gedenkminute. Die Streckenbeurteilung wurde von Reinhard Rotter durchgeführt. Bei der Wahl des Hegeringleiters und dessen Stellvertreter wurden HL Philipp und HL-Stv. Dittrich bestätigt und wieder für die nächsten 6 Jahre gewählt. Über die Aktivitäten im Hegering und die Hegeringstatistik berichten HL Philipp und HL-Stv. Dittrich.

 

Hier geht es zu den Fotos!


Hegeschau Drosendorf 16.3.2019

Den Eröffnungsworten von HL Gutmann eilten die Klängen der Jagdhornbläsergruppe Drosendorf voraus. Nach Abhaltung einer Gedenkminute folgten die Berichte der Vortragenden. Die Trophäenbewertung wurden von Robert Engelbrecht vorgenommen. Bei der Wahl des Hegeringsleiters und des Hegeringleiter-Stellvertreters wurden HL Gutmann und HL-Stv. Beer wieder gewählt.

 

Hier geht es zu den Fotos!


Hegeschau Horn 16.3.2019

HL Hirsch bittet nach seinen Eröffnungsworten um eine Gedenkminute für die verstorbenen Weidkameraden. Josef Knell führte die Streckenbewertung durch und präsentiert seinen Bericht. HL Hirsch wird bei der Wahl des Hegeringleiters für die nächsten 6 Jahre bestätigt und wiedergewählt. Ab 1.11.2019 wird Reinhard Wiesi als sein neuer Stellvertreter im Hegering agieren. Dem scheidenden HL-Stv. Franz Sauerzapf spricht HL Hirsch großen Dank aus und überreicht als Erinnerung an den Hegering Horn ein Geschenk.

 

Hier geht es zu den Fotos!


Hegeschau Gars am Kamp 23.3.2019

Hegeringleiter Gerhard Beischlager eröffnete die Hegeschau. Die Trophäen wurden durch Herbert Gallee bewertet. 

Als Hegeringleiter wurde wiederholt Herr Gerhard Beischlager und als Stellvertreter Herr Robert Hafenscher gewählt.


Hegeschau Therasburg 23.3.2019

Zum neuen Hegeringleiter wurde Herr Karl Bock und als Stellvertreter Herr Martin Mank gewählt.

 

Ehrenbruch in Bronze wurde verliehen an Hrn. Franz Martin und Hrn. Weisenkrichner. In Silber an Hrn. Johann Hiller und in Gold an Hrn. Karl Frank.

 

Der schwerste Rehbock hat ein Trophäengewicht von 445gr und kam aus dem Revier Heinrichsdorf. Der schwerste Damhirsch aus dem Revier Kattau mit 2,8kg. Bewertet wurden die Trophäen von Hrn. Michael Gruber.


Hegeschau Stockern 30.3.2019

Hegeringleiter Reinhard Hofbauer eröffnet die Hegeschau und begrüßt auch ganz speziell die anwesenden, angehenden Jungjäger des Hegerings. Die Trophäenbeurteilung wurde von Herbert Koch durchgeführt. Bei der Wahl des Hegeringleiters und dessen Stellvertreters wurde HL Hofbauer mit seinem Stellvertreter Gerhard Maier für die nächste Periode bestätigt. Über die im Hegering durchgeführten Aktivitäten des vergangenen Jahres wird seitens Hegeringleiters ein Bericht abgelegt.

 

Hier geht es zu den Fotos!


Hegeschau Irnfritz 06.04.2019

Hegeringleiter Wolfgang Ebner eröffnet die Hegeschau und bittet um eine Gedenkminute für die verstorbenen Weidkameraden. Die Trophäenbeurteilung wurde von Michael Gruber vorgenommen. HL Wolfgang Ebner und sein Stellvertreter Josef Auer wurden bei der Hegeringleiterwahl für die nächste Periode wieder bestätigt.

 

Hier geht es zu den Fotos!


Hegeschau Zissersdorf 14.04.2019

Nach der Eröffnung durch Hegeringleiter Adalbert Schneider wird für die verstorbenen Weidkameraden eine Gedenkminute abgehalten. Den Vortrag seitens Bezirkshauptmannschaft Horn nahm Ing. Reinhard Schramm vor. Philipp Neuhold führte die Trophäenbewertung durch. Bei der Wahl des Hegeringleiters und dessen Stellvertreter wurde für die nächste Periode von 6 Jahren ab 01.11.2019 Adalbert Schneider als Hegeringleiter wieder gewählt. Sein bisheriger Stellvertreter Richard Schön stellt sich nicht mehr der Wiederwahl. Als neuer Hegeringleiter-Stellvertreter wurde Michael Steiner gewählt.

  

Hier geht es zu den Fotos!


Alle Termine:

 

Hegering Gars:

 

Termin Hegeschau: 23.3.2019, 14 Uhr (13:30 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Gasthaus Falk, Thunau

 

Anlieferung: 22.3.2019, 18 Uhr, Gasthaus Falk

 

Bewertung: 22.3.2019, 19:30 Uhr, Gasthaus Falk

 

 

 

Hegering Eggenburg:

 

Termin Hegeschau: 9.3.2019, 19:30 Uhr (19 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Kulturhaus, Burgschleinitz

 

Anlieferung: 9.3.2019, 14-15 Uhr, Kulturhaus

 

Bewertung: 9.3.2019, 16 Uhr, Kulturhaus

 

 

 

Hegering Therasburg:

 

Termin Hegeschau: 23.3.2019, 17 Uhr (16:30 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Kulturzentrum, Theras

 

Anlieferung: 20.3.2019, bei Hegeringleiter bis 17 Uhr

 

Bewertung: 22.3.2019, 19 Uhr bei Hegeringleiter

 

 

 

Hegering Röschitz:

 

Termin Hegeschau: 15.3.2019, 19 Uhr, (18:30 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Weingut Knell, Stoitzendorf

 

Anlieferung: 14.3.2019, 19 Uhr, Weingut Knell

 

Bewertung: 14.3.2019, 19 Uhr, Weingut Knell

 

 

 

Hegering Brunn/Wild & Hegering Fuglau:

 

Termin Hegeschau: 9.3.2019, 14 Uhr (13 Uhr Wahl der Hegeringleiter)

 

Ort: Gasthaus Eisenhauer, Fuglau

 

Anlieferung: 9.3.2019, 9 Uhr, Gasthaus Eisenhauer

 

Bewertung: 9.3.2019, 10 Uhr, Gasthaus Eisenhauer

 

 

 

Hegering Horn:

 

Termin Hegeschau: 16.3.2019, 19 Uhr, (18:30 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Landgasthaus Knell, Mold

 

Anlieferung: 16.3.2019, 12 Uhr, Landgasthaus Knell

 

Bewertung: 16.3.2019, 16 Uhr, Landgasthaus Knell

 

 

 

Hegering Weitersfeld:

 

Termin Hegeschau: 10.3.2019, 15 Uhr (14:30 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Gasthaus Kurz, Weitersfeld

 

Anlieferung: 9.3.2019, 19 Uhr, Gasthaus Kurz

 

Bewertung: 10.3.2019, 13 Uhr, Gasthaus Kurz

 

 

 

Hegering Drosendorf:

 

Termin Hegeschau: 16.3.2019, 16:30 Uhr (16 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Gasthof zur Hammerschmiede, Drosendorf

 

Anlieferung: 16.3.2019, 13 Uhr, Gasthaus zur Hammerschmiede

 

Bewertung: 16.3.2019, 14 Uhr, Gasthaus zur Hammerschmiede

 

 

 

Hegering Stockern:

 

Termin Hegeschau: 30.3.2019, 19 Uhr (18:30 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Gasthaus Haller, Rodingersdorf

 

Anlieferung: 27.3.2019, bei Hegeringleiter

 

Bewertung: 28.3.2019, 19 Uhr, bei Hegeringleiter

 

 

 

Hegering Geras:

 

Termin Hegeschau: 16.3.2019, 13 Uhr (12:30 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Gasthaus Popp, Goggitsch

 

Anlieferung: 15.3.2019, 19 Uhr, Gasthaus Popp

 

Bewertung: 16.3.2019, 9 Uhr, Gasthaus Popp

 

 

 

Hegering Pernegg:

 

Termin Hegeschau: 9.3.2019, 17 Uhr (16:30 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Gasthaus Blei, Hölzlsdorf

 

Anlieferung: 9.3.2019, 9-11 Uhr, Gasthaus Blei

 

Bewertung: 9.3.2019, 13 Uhr, Gasthaus Blei

 

 

 

Hegering Zissersdorf:

 

Termin Hegeschau: 14.4.2019, 15 Uhr (14:30 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Gerhards Wiazhaus, Japons

 

Anlieferung: 12.4.2019, bis 12 Uhr, Gerhards Wiazhaus

 

Bewertung: 12.4.2019, 14 Uhr, Gerhards Wiazhaus

 

 

 

Hegering Irnfritz:

 

Termin Hegeschau: 6.4.2019, 19 Uhr (18:30 Uhr Wahl Hegeringleiter)

 

Ort: Gasthaus Asenbaum, Irnfritz

 

Anlieferung: 5.4.2019, bis 13 Uhr, Gasthaus Asenbaum

 

Bewertung: 5.4.2019, 14 Uhr, Gasthaus Asenbaum

 


Zum Archiv



Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen viele aktuelle jagdliche Informationen, Tipps, Wichtiges, Verschiedenes u.v.m. näher bringen. Seiten, die es sich lohnt immer wieder zu besuchen.

 

Wir wollen hier Jagdliches wie z.B. die Trophäentafel oder Schwarzwildabschüsse online stellen, aber auch Erlebnisse und Verschiedenes aus den Hegeringen des Bezirkes Horn.


Um diese Seiten interessant zu gestalten, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Mailen Sie uns Ihre Ereignisse, Ihre Trophäen, ob kapital, abnorm - einfach ein Foto und ein kurzer Text. Wichtig sind auch die Aktivitäten im Hegering, wie Besuch in der Schule, im Kindergarten, Geburtstage, Feste, Feiern usw.

 

jagdbezirkhorn@gmail.com